Thermaler Heilschlamm

Die Schlamm-Peloide von Tuhelj gehören zu den vier besten Heilschlämmen Europas, weswegen sie auch in anderen Thermalbädern eingesetzt werden. Diese Schlamm-Peloide, die besonders wohltuend auf die Hautregeneration wirken und bei der Therapie von Cellulite eingesetzt werden, können Sie in der Terme Tuhelj im Zentrum SPAeVITA ausprobieren, wo Ihnen Massagen und Fangopackungen mit thermalem Schlamm geboten werden. In der Svet Savn verwöhnen wir Sie mit einer Schlamm-Dampfsauna.

Dieser Heilschlamm entsteht in der Thermalquelle bei 33 °C. Die Schlamm-Peloide haben eine feine, körnige Struktur aus Silizium, Magnesium, Kalium- und Natriumchlorid, Schwefel sowie organischen Stoffen.

Wirkung des thermalen Heilschlamms

Er wird wirkungsvoll in Therapien eingesetzt bei:

  • Rheuma
  • Ischias-Schmerzen
  • Arthritis
  • Hautpilzerkrankungen
  • Chronischen gynäkologischen Entzündungen
  • Behandlung von Verletzungen der Knochen und Gelenke
  • Behandlung von Cellulite

Wirkung des Schlamms auf die Haut

  • Hilft dabei, die Hautfeuchtigkeit zu erhalten
  • Verleiht der Haut ihren natürlichen pH-Wert
  • Entspannt die Hautporen und sorgt für eine bessere Durchblutung
  • Verhindert und heilt Akne
  • Das Schlammpeeling verleiht der Haut Straffheit und verjüngt sie
  • Wirkt entzündungshemmend, entgiftend und bräunt die Haut
  • Vermindert Schmerzen und baut Stress ab

Zusammensetzung des thermalen Heilschlamms

 

Anteil

Siliziumdioxid (SiO2)

42,24

Aluminiumoxid (AIO3)

14,14

Eisenoxid (Fe2O3)

11,60

Kohlenstoffdioxid (CO2)

6,90

Wasser (H2O)

6,73

Kaliumoxid (K2O3)

4,47

Magnesiumoxid (MgO)

4,36

Natriumoxid (Na2O3)

3,66

Schwefeloxid(SO3)

2,70

Organische Stoffe

2,60

Empfehlung